Astrid-Lindgren-Schule Göttingen

Aktuelles

Mitteilungen der Schulleitung

Aktuelle Änderungen

Liebe Eltern,

 

nach den aktuellen Gesprächen des Bundes und der Länder tritt bei uns an der Schule folgendes bis zum 14.02.2021 in Kraft:

 

Wir bleiben im Szenario B, also im Wechselmodell. Das heißt, dass ein Teil der Kinder in der Schule lernt und der andere Teil der Kinder zu Hause lernt. An der Zuordnung der Gruppen ändert sich nichts.

 

Zusätzlich wird jedoch die Präsenzpflicht ausgesetzt. Das bedeutet, dass Sie als Eltern entscheiden, ob Ihr Kind dauerhaft zu Hause lernt oder, wie bisher geplant, jede zweite Woche in der Schule lernen soll. Sowohl in der Schule als auch zu Hause lernen die Kinder dasselbe. Wenn Sie also die Möglichkeit haben, Ihr Kind zu Hause zu betreuen, bitten wir Sie eindringlich, diese Möglichkeit auch zu nutzen! Bitte beachten Sie, dass die Entscheidung zum Distanzlernen verbindlich ist! Wenn Sie Ihr Kind einmal von der Präsenzpflicht befreit haben, muss Ihr Kind bis zum 14.02.2021 zu Hause lernen.

 

Die Regelung zur Notbetreuung bleibt bestehen, allerdings darf die Notbetreuung nur von den Kindern besucht werden, die nicht von der Präsenzpflicht befreit wurden! Wenn Sie Ihr Kind hierfür noch anmelden müssen, tun Sie dies bitte telefonisch oder per Mail.

 

Wenn Sie Ihr Kind von der Präsenzpflicht befreien wollen, melden Sie Ihr Kind bis zum 22.01.2021 telefonisch (0551-4005739) oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!ab.

 

In folgendem Schreiben des Kultusministers können Sie diese Informationen auch noch einmal nachlesen: pdf2021-01-20_Brief_an_Eltern.pdf

 

Mit freundlichem Gruß

 

Tanja Urban

(Schulleiterin)

Informationen zum Schulstart nach den Weihnachtsferien

Liebe Erziehungsberechtigte,

 

wie Sie mit Sicherheit bereits aus den Medien erfahren haben, betreffen die neuen Corona-Maßnahmen auch den Schulstart. Daher möchten wir Sie an dieser Stelle über die wichtigsten Punkte informieren.

 

Am Montag, den 11.01.2021 startet die Schule im Szenario C. Das bedeutet, dass ALLE Kinder zu Hause lernen. Die Klassenlehrerinnen werden Ihnen mitteilen, welche Aufgaben zu bearbeiten sind. In dieser Woche können Sie Ihr Kind für die Notbetreuung jeweils von 8:00-13:00 Uhr anmelden. An der Notbetreuung dürfen ausschließlich Kinder teilnehmen, bei denen mindestens ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist oder bei drohender Kündigung oder erheblichem Verdienstausfall für mindestens einen Erziehungsberechtigten. Die Anmeldung für die Notbetreuung können Sie entweder bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vornehmen. Diese Regelungen gelten bis voraussichtlich Freitag, den 15.01.2021.

 

Ab Montag, den 18.01.2021 starten wir dann mit dem Szenario B (Wechselmodell). Das bedeutet, dass die eine Hälfte der Kinder in der Schule lernt (Gruppe A) und die andere Hälfte zu Hause lernt (Gruppe B). Nach einer Woche tauschen die Gruppen. In welcher Gruppe Ihr Kind ist, erfahren Sie zu Beginn der kommenden Woche. Auch während dieser Zeit wird eine Notbetreuung von jeweils 8:00-13:00 Uhr angeboten. Es gelten die gleichen Bedingungen wie oben beschrieben.

 

Die hier beschriebenen Punkte können Sie auch noch einmal im Brief des Kultusministers nachlesen: pdf2021-01-05_Brief_an_Eltern_einfach.pdf

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Tanja Urban

(Schulleiterin)

Weihnachtsgrüße

Manchmal ist es so, als ob das Leben einen seiner Tage herausgriffe und sagte: "Dir will ich alles schenken! Du sollst solch ein rosenroter Tag werden, der im Gedächtnis leuchtet, wenn alle anderen vergessen sind."

Astrid Lindgren

 

Im Namen des gesamten Teams der Astrid-Lindgren-Schule wünsche ich allen besinnliche Weihnachtstage und alles Gute für das Jahr 2021.

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit!

 

Tanja Urban

(Schulleiterin)

Kerze

Lockdown-Regelung

Liebe Eltern,

bestimmt sind Sie aufgrund der aktuellen Entwicklungen und dem beschlossenen Lockdown ab Mittwoch teilweise verunsichert und fragen sich, wie es in dieser Woche in der Schule weitergeht.

Es gilt die Botschaft: Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen! Das oberste Ziel sollte sein, die Schulen ab Mittwoch möglichst leer zu bekommen. Wenn Sie also die Möglichkeit haben, Ihr Kind zu Hause zu betreuen, bitten wir Sie eindringlich, diese Möglichkeit auch zu nutzen! Dazu können Sie r Ihr Kind telefonisch (0551-4005739) oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) abmelden.

Ihr Kind wird für die Tage zu Hause Aufgaben bekommen, die es bearbeiten kann. Bitte haben Sie keine Sorge, dass Ihr Kind in der Schule etwas verpasst. Wir werden auch in der Schule nicht inhaltlich weiterarbeiten und keine Klassenarbeiten schreiben, sondern die Zeit für Wiederholungen nutzen.

Wir wünschen Ihnen trotz allem eine besinnliche Weihnachtszeit, ein fröhliches Weihnachtsfest und entspannte und sorgenfreie Stunden mit Ihren Familien. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund. Wir freuen uns, Sie alle wohlbehalten nach den Weihnachtsferien am Montag, den 11.01.2021 wiederzusehen.

Mit freundlichem Gruß

Tanja Urban

(Schulleiterin)

Befreiung vom Präsenzunterricht

Liebe Erziehungsberechtigte,

 

die Befreiung vom Präsenzunterricht kann bereits ab Montag, den 14.12.2020 erfolgen. Das bedeutet, dass Ihr Kind ab Montag nicht mehr am Unterricht in der Schule teilnehmen braucht, sondern verpflichtende Aufgaben zu Hause bearbeiten muss. Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen möchten, geben Sie Ihrem Kind bitte den heutigen (10.12.) Elternbrief unterschrieben mit. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief.

 

Ihr Team der ALiS