Astrid-Lindgren-Schule Göttingen

Unterricht

Flurlesen

Im Rahmen der Unterrichtszeit bieten wir für alle Schülerinnen und Schüler das "Flurlesen" im regelmäßigen Turnus an.

Dabei können sich die Kinder aller Jahrgangsstufen auf dem Flur vor ihren Klassen informieren, aus welchen Büchern zeitgleich während einer Unterrichtsstunde vorgelesen wird. Etwa zehn verschiedene Plakate zeigen die Angebotspalette – vom Bilderbuch bis zum Kinderkrimi. Zum Vorlesen wechseln die Kinder in den jeweiligen Klassenraum.

Die Schüler genießen es sehr, in den relativ kleinen Gruppen aus den Lieblingsbüchern der Lehrkräfte vorgelesen zu bekommen. Viele von ihnen möchten gerne wissen, wie die Geschichte endet. Sie haben dann die Möglichkeit, alle angebotenen Bücher zum Weiterlesen in der Schülerbücherei oder von den Lehrkräften auszuleihen.

Book buddy

Eine Initiative für Lese- und Sprachförderung aus Kanada an der Astrid-Lindgren-Schule in Grone:

Kinder des 3. Schuljahrganges lesen benachbarten Kindergartenkindern vor, die im darauffolgenden Schuljahr in die Schule kommen.
Einmal wöchentlich über einen begrenzten Zeitraum treffen sich dafür die Kinder, Erzieherinnen und Lehrerinnen in der Astrid-Lindgren-Schule.
Durch diese „Vorlese-Patenschaft“ entwickeln alle Beteiligten nicht nur eine Beziehung zueinander, sondern sie profitieren auch voneinander!
Die Drittklässler bereiten sich auf ihre kleinen Besucher vor, indem sie je nach Lesekompetenz Bücher zum Vorlesen auswählen, die Texte üben und den Vorleseplatz für ihr Patenkind gemütlich herrichten. Sie erfahren sich selbst dabei positiv in ihrer Vorbildfunktion und können zeigen, was sie schon in der Schule gelernt haben. Das macht stolz und motiviert, auch selbst wieder mehr zu lesen !
Die Kindergartenkinder lernen durch ihre Paten, dass das Lesen eine tolle Sache ist, die Spaß macht. Sie werden motiviert, selbst schnell Lesen zu lernen und binden sich emotional an ihre Vorleser und an ihre zukünftige Schule. Mögliche vorhandene Hemmungen oder Ängste vor der Einschulung können dadurch abgebaut werden.
Die Erzieherinnen und Lehrerinnen können durch ihre Beobachtungen während des Vorlesens Auffälligkeiten bei Vorschulkindern frühzeitig erkennen und auf sie reagieren. Parallel zur vorschulischen Sprachförderung im Kindergarten werden so die Zuhörkompetenz bei den Vorschulkindern und die Vorlesekompetenz bei den Schulkindern gefördert.

„Wir lieben gute Geschichten und lesen gerne!“ – das Foto unserer Book buddies spricht für sich:

Herkunftssprachlicher Unterricht

Erhalt und Förderung von Mehrsprachigkeit sind ein wichtiges Anliegen unserer pädagogischen Arbeit. Einen zentralen Beitrag zur Stärkung von mehrsprachiger Kompetenz  bieten die Angebote zum Unterricht in verschiedenen Herkunftssprachen.

An unserer Schule können Schüler und Schülerinnen folgender Herkunftssprache am Unterricht in ihrer Herkunftssprache teilnehmen:

  • Arabisch: N.N.
  • Türkisch: Herr Gökce

Ein schulübergreifendes Angebot am Nachmittag besteht darüber hinaus für folgende Sprachen:

  • Italienisch (Grundschule am Sonnenberg, Bovenden/ Außenstelle Hainberg-Gymnasium)
  • Russisch (Hagenbergschule)
  • Spanisch (Albani-Schule)

Grundlage des Unterrichts ist das Kerncurriculum „Herkunftssprachlicher Unterricht“ für die Klassen 1-4.

Die Anmeldung zum herkunftssprachlichen Unterricht erfolgt über unsere Schule.

Nach der Anmeldung ist die Teilnahme verpflichtend und gilt für die Dauer des Besuchs unserer Schule.

Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 und 2 erhalten im Zeugnis eine Bemerkung über die Teilnahme am herkunftssprachlichen Unterricht. Im 3. und 4. Schuljahr erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Zensur auf dem Zeugnis.

Auf Wunsch können Schülerinnen und Schüler, die kontinuierlich von Klasse 1 bis 4 am herkunftssprachlichen Unterricht teilgenommen haben, ein Zertifikat über die erbrachten Leistungen erhalten.

Türkisch

Okulumuzdaki Türkise Dersi: Öğrencilerimiz;

-Türkçe Dersleri`nde Türkçe alfabeyi öğrenerek yazı diline de hakim olur.

- Dilbilgisini ve kelime hazinesini geliştirerek kendisini daha doğru ve akıcı bir şekilde ifade eder.

- Okuduğunu anlama, anladığını ifade etme yetisine kavuşur.

-Türk büyüklerini, önemli şahsiyetleri tanır; onlar hakkında bilgi sahibi olur ve böylece ülkesine yabancılaşmaz. Türk kültürünü, coğrafyasını ve tarihini öğrenir.

- Öğrencilerimiz iki dilli büyüdüklerinden dolayı, bir dilden diğer dile atlamadan hangi dilde konusuyorlarsa o dilde, ifadenin sonuna kadar konuşma bilincine ulaşır.

- Kendini Türkçe`de iyi ifade etmeyi öğrenip, konuştuğu diğer dil Almanca`nın da dil kurallarını ve kelime hazinesini karsılaştırıp, pekiştirir. Türkçe ve Almanca`yı kendine özgü kurallarıyla doğru kullanma bilincine varıp, üst sınıflarda öğreneceği diğer yabancı diller olan İngilizce`yi, Ispanyolca`yı veya Fransızca`yı öğrenirken zorluk cekmez.

- Okulumuzdaki Türkçe Dersi, iki dilin farklılıklarının ve benzerliliklerinin üzerinde durarak, öğrencilerimizin Türkçe dışında Almanca dil bilgisini de pekiştirerek  işlenir.

Türkischunterricht in unserer Schule:

Im Türkischunterricht lernen die Schüler und Schülerinnen, die Sprache in Wort und Schrift zu beherrschen.

Durch die Bearbeitung entsprechender Texte werden sie ihre Grammatik verbessern und ihren Wortschatz erweitern.

So werden sie in die Lage versetzt, Gelesenes zu verstehen und auch zu erläutern.

Durch Vergleich der Gemeinsamkeiten und Herausstellen der Unterschiede der beiden Sprachen Türkisch und Deutsch werden sie ihre jeweiligen Sprachkenntnisse steigern.

So werden sie einen Wechsel von der einen in die andere Sprache beim Sprechen oder Erklären von Sachverhalten nicht mehr nötig haben.

Schüler und Schülerinnen, die sich im Türkischen gut ausdrücken können, können ihre Grammatik und ihren Wortschatz vergleichend in die andere Sprache mit einbringen und sich damit ebenfalls in beiden Sprachen verbessern.

Türkischunterricht in der Schule hat somit einen positiven Einfluss darauf, in den weiterführenden Jahrgängen, Sprachen wie Englisch, Spanisch oder Französisch leichter zu lernen.

Neben dem reinen Spracherwerb oder der Verbesserung der türkischen Sprachkenntnisse, lernen die Kinder auch wichtige türkische Persönlichkeiten aus der Vergangenheit und der Gegenwart kennen. So bleiben sie mit ihrem Heimat- oder Herkunftsland in Verbindung.

Dazu trägt auch die Vermittlung der türkischen Kultur, der Geographie und der Geschichte der Türkei bei.

Arabisch

Islamischer Religionsunterricht

An der Astrid-Lindgren-Schule wird islamischer Religionsunterricht durch unsere Kollegin Frau Medhioub erteilt. Der Unterricht ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler muslimischen Glaubens. Ziel ist es, einen bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterricht zu bieten, der der Verfassung und dem Schulgesetz entspricht. Dieses Fach, das an einigen Schulen in Niedersachsen in deutscher Sprache angeboten wird, soll die Schülerinnen und Schüler befähigen, über ihren Glauben in deutscher Sprache zu sprechen, aber auch insbesondere zur Integration in die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland beizutragen.

Dem islamischen Religionsunterricht liegen Themenbereiche, wie z.B. "Miteinander leben", "Der Koran“, "Islamische Ethik", "Propheten Geschichten" zugrunde, aber auch Themen wie "Meine Religion, deine Religion, keine Religion". Aus diesen Themenbereichen und den dazugehörigen thematischen Aspekten sind verbindliche Themen für die Schuljahrgänge 1 bis 4 konzipiert worden, welche, ähnlich wie im evangelischen Religionsunterricht, den Erwerb von Kompetenzen zum Ziel haben.