Astrid-Lindgren-Schule Göttingen

Schulleben

Aus unserem Schulleben - Projekte, Feste und andere Aktivitäten

Zirkusprojekt 2018

Wir blicken auf eine ganz besondere Woche voller Aufregung, Spaß, Mut, Kunststücke, Herausforderungen, Lernen über den Zirkus und noch vieles mehr zurück. Den krönenden Abschluss bildeten die Aufführungen am Donnerstag- und Freitagabend vor einem begeisterten Publikum in einem hell erleuchteten Zirkuszelt.
Aber beginnen wir mit den Eindrücken Schritt für Schritt von Anfang an:

IMG 2425IMG 2428

Das erste Treffen war Montagmorgen um 9 Uhr. Dort erfuhren wir, wie die Zirkuswoche geplant ist und dass die älteren Kinder noch beim Aufbauen der Tribüne mithelfen dürfen. Zudem lernten wir erste wichtige Zirkuswörter wie "die Manege" oder "der Künstlereingang" kennen oder dass alle Schüler zu "Artisten" oder "Akrobaten" werden. Die Freude war groß!
Am Dienstag erfuhren die Kinder, welche Rolle sie im Zirkus einstudieren. Es gab eine breite Auswahl: Clowns, Jongleure, Akrobaten am Trapez, Bodenturner, Hoola-Hoop-Mädchen, Fakir, Seiltänzer und vieles mehr. Dienstag und Mittwoch wurde dann fleißig geübt. Trotz der großen Lautstärke und den nicht immer gut funktionierenden Ohren der werdenden Artisten übten Sylvia, Marcello und die beiden Söhne André und Jordan unbeiirt weiter. Sie hatten immer das Ziel vor Auge: eine besonders tolle Aufführung!

IMG 2432IMG 2433

IMG 2442IMG 2447

Vor jeder großen Aufführung gibt es Generalproben. Dort gab es nochmal wichtige Hinweise sowie die Einsicht, dass Artisten vor allem eines brauchen: Disziplin und Aufmerksamkeit. Zu sehen war schon an dieser Stelle: Licht, Musik und viel Übung versprechen eine tolle Aufführung.
Nötig waren auch tolle Kostüme und Schminke.

IMG 2472IMG 2475

Und dann ging`s los!

IMG 2487IMG 2489

 IMG 2506IMG 2508

IMG 2549IMG 2552

 IMG 2557IMG 2534 bearbeitet

Insgesamt war es eine ganz besondere Woche, die uns sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird! Viele Talente wurden neu entdeckt oder weiter entwickelt und so mancher Artist entdeckte ganz neue Fähigkeiten in sich, die er vorher nie bei sich vermutet hätte.

Patenprojekt

Impressionen aus dem neu gestarteten Patenprojekt der 1. und 4. Klassen auf dem Schulhof und beim gemeinsamen Frühstück:

Paten1Paten2Paten3

Paten4

PatenfrühstückPatenfrühstück2

 

Wandertag 2018

Das Wetter war an diesem 22. Juni leider nicht so richtig für einen Wandertag gemacht, aber dennoch wagten sich die 4. Klassen bei miesem Regenwetter in die Göttinger Innenstadt, um sich gemeinsam mit ihren Lehrerinnen auf eine Stadtführung zu begeben.

Die jüngeren Jahrgänge verbrachten den Vormittag im trockenen Schulgebäude und spielten, bastelten oder nutzten die Sporthalle.

Zum Mittag gab es wie in jedem Jahr einen kleinen Imbiss, der aus lecker belegten Brötchen mit Geflügelwurst und Käse sowie einer reichhaltigen Obst-und Gemüseauswahl bestand. Hierfür wurden die Brötchen nebst Zutaten vom Förderverein gespendet, Obst und Gemüse dazu aus der in diesem Schuljahr dreimal wöchentlich stattfindenden Aktion „Gesundes Schulessen“ geliefert.

belegte Brötchen Wandertag 2018

 

Ein besonders großes Dankeschön geht an die fleißigen Helferinnen und Helfer, die sich am Vormittag in der Kantine getroffen haben, Obst und Gemüse geputzt sowie in Rekordzeit eine bunte Vielfalt an schmackhaften Brötchen gezaubert haben! Ohne die helfenden Hände wäre dieses nicht möglich gewesen...

Förderverein Wandertag 2018

 

Der Förderverein wünscht allen Kindern und dem Kollegium sonnige, erholsame und entspannte Ferien!

Die gesamte ALiS dankt dem Förderverein für den engagierten Einsatz und die unglaublich leckere Verpflegung!

 

Respect

Zwei Wochen lang nahmen alle Schülerinnen und Schüler sowie die Mitarbeitenden der ALiS Ende Mai/Anfang Juni 2018 am Respect-Projekt teil. Die Trainingsstunden erfolgten in der Turnhalle und boten eine sehr gute Mischung zwischen dem Nachdenken und Reden über sowie dem aktiven Trainieren eines respektvollen Umgangs miteinander. Außerdem gab es viele Bewegungsspiele und Selbstverteidigungseinheiten, die großen Spaß machten. 
Immer wieder übten wir den Skateboardstand mit Laserblick und dabei gleichzeitig klar und deutlich mit der Stimme Grenzen zu setzen. Jedes Kind weiß nun, wie es effektvoll "Stopp!" sagen kann ohne dabei Gewalt anzuwenden. Gleichzeitig kennen wir nun einen passenden Befreiungsgriff aus der Selbstverteidigung. Die 3-Schritt-Regel, der rote Ordner und das Schattenlaufen sind nun Maßnahmen, die wir aus dem Respect-Projekt an der ALiS erproben.
Wir danken Milutin Susnica für seinen motivierenden und beherzten Einsatz, alle waren mit Feuer und Flamme dabei.

Kreis sitzen RespectÜbung Kreis Respect

Respect KreisBfreiung Respect

Ringe Respect

Vorlesen macht so viel Spaß...-mit book buddy!

Die 3. Klassen übten in den letzten Wochen besonders intensiv das betonte und flüssige Vorlesen, denn hoher Besuch hatte sich angekündigt.

Im Rahmen des Projektes book buddy kamen zukünftige Schulanfänger aus unseren kooperierenden Kindergärten 3 Mal zu uns. Dabei las ein Schulkind einem Schulanfänger aus selbst ausgewählten Bilderbüchern vor, zeigte und erklärte die Schule und das Schulleben oder spielte im Anschluss an die Lesephase gemeinsam im Klassenraum oder auf dem Schulhof. Alle waren sich einig: So macht Vorlesen richtig Spaß! 

Hier ein Impressionen aus der 3a:

book buddy3

book buddy2

 

 

 

Der Heimatverein hat's in sich

Auch die Klasse 3a machte sich auf den Weg, um den Heimatverein und seine wirklich spannende Ausstellung Groner Dinge aus der vergangenheit zu besichtigen.

Einstimmig berichteten alle, dass sie viel Spaß hatten und einige interessante Fakten über das frühere Groner Leben erfuhren.

Wie auch bei der Klasse 3b übte das Plumpsklo eine besonders große Faszination aus. Ja, ja, ohne Toilettenspülung und meist draußen im Garten- so war das früher...;-)

PlumpskloHeimatverein1

 

Heimatverein2