Astrid-Lindgren-Schule Göttingen

Schulleben

Aus unserem Schulleben - Projekte, Feste und andere Aktivitäten

Fortbildung für unsere ehrenamtlichen Lesepaten

Am 28.04.2017 fand eine Fortbildung für unsere ehrenamtlichen Lesepaten statt. Inhaltlich ging es darum, verschiedene Methoden kennen zu lernen, um den Kindern Spaß am Lesen zu vermitteln. Herr Meineke ging in der zweistündigen Fortbildung auch auf Fragen ein und lud die Lesepaten dazu ein, die verschiedenen Materialien selbst auszuprobieren. Er zeigte Lesespiele, Konzentrationsübungen und verschiedene Lesetexte. Nach der Veranstaltung erhielten wir die vielfältigen Materialien, die wir nun in der Leseförderung einsetzen können.

 

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Meineke für diese spannende Fortbildung. Weitere Informationen, Materialien und Veranstaltungshinweise der Akademie für Leseförderung gibt es unter: http://www.alf-hannover.de/ 

 

Lesepatenfortbildung

Startschuss in die Gartensaison

Am letzten Schultag vor den Osterferien wurde noch einmal richtig geackert. Rund hundert engagierte Eltern und Kinder waren am Nachmittag zum Tag der offenen (Garten-) Tür gekommen. Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen wurde der Garten im Innenhof der Astrid-Lindgren-Schule umgestaltet und so für das neue Gartenprojekt in Kooperation mit der Gemüseckerdemie vorbereitet. Ab Mai können dort nun viele verschiedene Gemüsesorten von den Kindern angepflanzt, gepflegt und später natürlich auch geerntet werden. Wir danken allen fleißigen Helfern für die tatkräftige Unterstützung und wünschen einen guten Start in die Osterferien!

IMG 1274

IMG 1271

Smartphones in Kinderhänden

Am Donnerstag, den 09.03.17, fand der Themenabend „Smartphones in Kinderhänden“ im Petri-Haus statt. Der Elternabend wurde als Kooperationsprojekt vom Petri-Haus und der Astrid-Lindgren-Schule organisiert und von der Referentin Frau Dr. Raabe von Blickwechsel e.V. durchgeführt.  An diesem zweistündigen Elternabend nahmen ca. 17 Personen teil und brachten sich aktiv mit Fragen und Anregungen ein.

Frau Dr. Raabe informierte über Smartphones im Lebensalltag der Kinder. Sie benannte Gefahren, Schutzmöglichkeiten und gute kindgerechte Apps und endete ihren Vortrag mit ein paar Tipps für Zuhause. 

 

Infos: 

Medien prägen den Alltag von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die Kinder orientieren sich in ihrem Medienverhalten an ihren Bezugspersonen. Das bedeutet, dass auch der eigene Umgang mit Medien entscheidend für die Medienerziehung ist.

 

Tipps: 

  • Vorbereitung vor der Anschaffung eines Smartphones: Kann das Kind verschiedene Eindrücke verarbeiten? Welche Regeln werden in der Familie für die Nutzung der Smartphones festgelegt?
  • Kaufabschlüsse mit einem Passwort sichern, eine Prepaidkarte nutzen, geschützte Modi für Internetseiten auswählen, die Auswahl an Apps begrenzen und kindgerechte Sicherheitseinstellungen wählen
  • Sichere Passwörter ausdenken, Antivirenprogramm auf dem Gerät installieren und bei Apps die Drittanbietersperre aktivieren
  • Die Kinder vor Datenmissbrauch schützen, Bildrechte besprechen
  • Medienkonsum nicht als Belohnung oder Strafe einsetzen

 

Empfohlene Internetseiten:

www.internet-abc.de/kinder ;  www.fragfinn.de ; www.klicksafe.de ; www.handysektor.de

www.mediennutzungsvertrag.de

 

Wir danken Frau Dr. Raabe für diesen spannenden und informativen Vortrag und empfehlen Blickwechsel e.V. gerne weiter. Mehr Informationen gibt es unter: www.blickwechsel.org

Schülerbücherei der Astrid-Lindgren-Schule

IMG 0021Unsere Schülerbücherei ist immer mittwochs in der 1. Pause geöffnet. Tejana, Erem, Joscha und Mats aus den 4. Klassen kümmern sich um die Ausleihe und helfen dir gern, wenn du ein Buch suchst. Übrigens: Es kostet nichts, wenn du dein Buch nicht rechtzeitig abgibst, du kannst es einfach verlängern lassen.

25jähriges Jubiläum des Fördervereines

Am 25.November 2016 wurde ein "etwas anderes" Forum veranstaltet: In Anwesenheit aller Klassen, dem Kollegium, einer Vielzahl von Eltern, sowie zwei ganz besonderen Besucherinnen, wurde der 25.Geburtstag des Fördervereines gefeiert, der im Juli 1991 unter der Leitung des damaligen Rektors, Herrn Peter Gande, ins Leben gerufen wurde.

Ein guter Grund, unsere Ortsbürgermeisterin Frau Sterr einzuladen, unser Gast zu sein. Sie ist ebenfalls von Beginn an ein Mitglied der ersten Stunde und kam in Begleitung der Groner Heimatpflegerin Frau Müller. Beide beobachteten gespannt, was die Kinder auf der Bühne darboten und lauschten den Beiträgen genau wie wir, um zu erfahren, welche Aufgaben die Feuerwehr hat, welche Nüsse die Eichhörnchen im Herbst sammeln und wie sich der selbstgedichtete Astrid-Lindgren-Schulrap anhört. Auch von der Klassenfahrt der 4.Klassen hörten wir von Erlebnissen und Unternehmungen.

Wir waren ganz begeistert, wie motiviert sich alle Vortragenden auf der Bühne präsentierten. Wie es sich für eine richtige Geburtstagsfeier gebührt, wurden neben den tollen Vorträgen der Klassen auch Geschenke verteilt.

Ein ganz großes Geburtstagsgeschenk brachte Frau Sterr mit, die neben zwei riesigen bunten Luftballons einen großen Scheck über 250€ an den Vereinsvorstand überreichte. Das Geld wird natürlich den Schülerinnen und Schülern zu Gute kommen. Weitere Spielgeräte, zusätzliche Unterrichtsmaterialien sowie Schulausflüge können von dem Geld unterstützt werden.

Aber auch der Verein verteilte kleine Geschenke. Eine große Freude war es, die vielen tollen Werke zu sehen, die von den Schülerinnen und Schülern aller Klassen beim Malwettbewerb eingereicht wurden. Unter lautem Beifall empfingen die fünf Gewinnerinnen der Jahrgänge 1-4, sowie die Hauptpreisgewinnerin aus der 1.Klasse ihre Preise. Das Bild der Erstklässlerin wird auf dem Hausaufgabenplaner 2017/18 zu sehen sein. Die kleinen Kunstwerke sind noch einige Zeit an den Stellwänden im Foyer der Schule ausgehängt und für alle zu bewundern.

Wir danken allen Beteiligten für das wunderbare Forum! Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir sagen dem gesamten Ortsrat auf diesem Wege herzlichen Dank für die großzügige Spende.

Eine besinnliche Vorweihnachtszeit wünscht für den Vorstand des Fördervereines,

Tanja Meyer

25Jubiläum 01 25Jubiläum 02

25Jubiläum 03 25Jubiläum 04

Reformationsgottesdienst 2016

Am 31.10.2016 wurde nicht nur Halloween gefeiert, sondern auch der Reformationstag. Dazu sind fast alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern in den Gottesdienst in die St. Petri-Kirche gegangen. Dort haben die Kinder von Pastor Kraus erfahren, was Martin Luther mit dem Reformationstag zu tun hat und was der Unterschied zwischen Halloween und dem Reformationstag ist. So ist Halloween ein Spaß, der mit der Angst spielt und der Reformationstag ein Fest, das die Angst verjagt. Und auch die Schülerinnen und Schüler hatten im Gottesdienst die Möglichkeit, ihre Ängste zu verjagen. Dazu wurden die zuvor im Unterricht gestalteten Angstbilder in einem Netz verstaut und an einem Haken über dem Taufstein nach oben gezogen - weg von den Menschen und zu Gott hin. Angstfrei und gesegnet konnten die Kinder anschließend wieder zur Schule zurückkehren.

Reformation01Reformation02

Reformation03Reformation04