Astrid-Lindgren-Schule Göttingen

Besuch des Käsehofes in Landolfshausen

Im Rahmen des Sachunterrichtsthemas „Vom Korn zum Brot“ haben wir, die Klassen 3a und 3b, am 02.09. und 04.09.2013 den Käsehof in Landolfshausen besucht, um herauszufinden, wie früher Getreide geerntet und weiterverarbeitet wurde.

Von einem Bus wurden wir nach Landolfshausen gebracht. Dort angekommen haben wir zuerst verschiedene Getreidesorten kennen gelernt und erforscht wie viele Körner eigentlich in so einer Ähre stecken.

Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es raus aufs Feld, wo wir zunächst das Getreide ernteten: Mit einer Sichel wurde der Weizen abgeschnitten, gebündelt, mit einer Schnur zu einer Garbe gebunden und zu Hocken aufgestellt.

Ksehof-3a-2Ksehof-3a-1

 

CIMG3793

Zurück auf dem Hof galt es, die Körner aus den Ähren zu befreien. Dazu schlugen wir mit Dreschflegeln auf die Garben ein, sodass die Körner heraussprangen.

Anschließend trennten wir das Korn von den Spelzen mit der Hand oder indem es mit einem Korb in die Luft geworfen wurde. Dadurch fielen die schweren Körner schnell zurück in den Korb. Wenn dieser dann zur Seite genommen wurde, fielen die leichten Spelzen langsam zu Boden. Endlich hatten wir das reine Korn!

Damit konnten wir das lang ersehnte Brot backen: Wir mahlten das Korn zu Mehl, bereiteten daraus, gemischt mit Wasser und einer Prise Salz, einen Teig zu und backten jeder aus ihm ein herrlich leckeres Knäckebrot.

CIMG3804

CIMG3810